open mobile navigation

FBK startet mit zwei neuen Schulprojekten in das neue Schuljahr

Mit Beginn des neuen Schuljahres hat der Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e.V. zwei neue Projekte im Gepäck. Dank der Unterstützung des Bildungsministeriums von Sachsen-Anhalt hat der FBK ein Angebot zur politischen Lyrik für Schulklassen ab der 8. Klasse entwickelt. Unter dem Projekttitel "Was gestern war, geht heute schon in Scherben. Politische Lyrik erleben!" bietet der FBK ab Oktober 2019 eine szenische Lesung mit zwei Schauspielern an. Die zwei freischaffenden Schauspieler Verena Noll und Johannes Gabriel haben zusammen mit dem Hallenser Dramaturgen Ralf Meyer die szenische Lesung erarbeitet und ausgewählte Texte zu einer Collage aneinander montiert. Die Stimmen der Dichter werden durch die Schauspieler neu interpretiert und ermöglichen den Schülerinnen und Schülern einen anderen Zugang zu Inhalt, Form und Darbietung von Lyrik.
Das Projekt hat das Ziel, politische Lyrik in Vergangenheit und Gegenwart neu zu vermitteln und einen interdisziplinären Zugang zur Literatur vor gesellschaftlichen historischen Ereignissen zu schaffen. Die szenische Lesung kann im Deutsch-, Politik- als auch im Geschichtsunterricht eingesetzt werden.
Das zweite neue Projekt mit dem Titel „Ein Song für unsere Schule. Bödecker Schulhymne“ richtet sich gezielt an die Grundschule „Friedrich Bödecker“ in Laucha a.d. Unstrut. Die Grundschule fördert das Lesen als wichtigste Kulturtechnik intensiv und nachhaltig und trägt seit nunmehr fast 15 Jahren als einzige Schule Deutschlands den Namen Friedrich Bödeckers. Das Lesen ist hier Leitgedanke und durchzieht alle Fächer und Klassenstufen wie ein roter Faden. Im neuen Projekt möchte der FBK im Rahmen einer Projektwoche mit den Schülerinnen und Schülern eine Schulhymne für die Grundschule erarbeiten. Unter Anleitung von einem Musiker, einem Autor und einem Musikpädagogen sollen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam den Text und die Melodie der Schulhymne entwickeln.
Die Arbeit an der Schulhymne ist ein verbindendes und identifizierendes Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler. Sie werden sich mit ihrer Schule inhaltlich auseinandersetzen und ihr ein musikalisches Denkmal setzen, welches viele Generationen von Schülerinnen und Schülern der Grundschule „Friedrich Bödecker“ in Laucha zukünftig miteinander verbindet.
Mehr zu den neuen Projekten erfahren Sie auf unseren Projektseiten --> Link zu Projektseiten

Klopstock-Preisverleihung in Quedlinburg

Am 22. August erhielt der Filmemacher, Philosoph und Schriftsteller Dr. Alexander Kluge in Quedlinburg den Klopstock-Preis für neue Literatur des Landes Sachsen-Anhalt überreicht. In Anwesenheit zahlreicher Gäste ehrte Staats- und Kulturminister Rainer Robra den in Halberstadt geborenen Künstler und würdigte sein umfangreiches Lebenswerk. Neben einer musikalischen Begleitung vom Intendanten und Musikdirektor des Nordharzer Städtebundtheaters Johannes Rieger, führte der Preisträger ein eindrucksvolles Dialoggespräch mit Professor Dr. Joseph Vogl, welcher extra für die Preisverleihung aus den USA nach Sachsen-Anhalt reiste.
Den Klopstock-Förderpreis erhielt in diesem Jahr der junge Wernigeröder Poetry Slamer und Lyriker Aron Boks. Der Preisträger und die geladenen Gäste durften einer kurzweiligen Laudatio des Berliner Slam-Masters Wolf Hogekamp lauschen und in der anschließenden Dankesrede Aron Boks persönlichen Lebensmomenten folgen. Der Klopstock-Förderpreis ist mit 3.000 Euro dotiert und würdigt sein im Unsichtbar Verlag erschienenes Buch „Dieses Zimmer ist bereits besetzt“, in welchem Aron Boks wortgewandt das Leben im urbanen Großraum beschreibt.


Kein Sommerloch beim FBK – wir ziehen Zwischenbilanz

Der Friedrich Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e.V. hat sich für das Jahr 2019 viel vorgenommen. Nun ziehen wir eine erste Zwischenbilanz und blicken zurück auf das bisher Erreichte:
  • Im Januar wurde ein neuer Vorstand gewählt: Torsten Olle als neuer Vorstandsvorsitzender steuert nun gemeinsam mit den Autorinnen Juliane Blech, Dr. Christina Seidel und Gundula Ihlefeldt die Führung des Vereins
  • Im März trat Sandra Heuchel die Nachfolge von Jürgen Jankofsky an und übernahm die Geschäftsführung des FBK. Gemeinsam mit dem Vorstand und den Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle Magdeburg bringt sie den FBK zurück auf die gewohnte Erfolgsbahn und schafft neue Strukturen und Abläufe.
  • Im Mai erhielt der FBK Zuwachs. Maria Gottwalt vervollständigt das Team als neue Projektkoordinatorin und wird neue Ansprechpartnerin für die zahlreichen Kooperationspartner und Autoren in den Projekten.
  • Im Juni veröffentlichte der FBK erstmals Projektausschreibungen unter den Mitgliedsautoren und Mitgliedsschulen. Alle interessierten Mitglieder waren aufgerufen, sich für die Projekte „Kindsein“ und „Schulschreiber“ im Jahr 2020 zu bewerben.
  • Ebenso im Juni gab es die erste neue Ausgabe vom Literaturmagazin „Leseland“ in 2019. Studiogast bei Diana Kokot war die Geschäftsführerin Sandra Heuchel. Im Juli folgte eine weitere Ausgabe mit der Hallenser Nachdichterin und Übersetzerin Cornelia Marks.
  • Neben personellen Zuwachs standen auch räumliche Vergrößerungen an. Im Juli eröffnet der FBK eine zweite Geschäftsstelle in Halle (Saale). Von nun an sind Maria Gottwalt und Sandra Heuchel in der Paracelsusstr. 2b als Ansprechpartnerinnen vor Ort und werden hier die FBK Projekte und Vereinsaufgaben betreuen.

Das Jahr 2019 verspricht auch für die kommenden Monate interessante Projekte und Veranstaltungen zu denen wir Sie herzlich einladen:

  • Vom 21. bis 30. September finden die 27. Landesliteraturtage statt, welche der FBK beratend unterstützt. Organisator ist dieses Jahr das Gleimhaus in Halberstadt. Die zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen der Landesliteraturtage sind jedoch im gesamten Bundesland verteilt. http://www.literatur-lsa.de/index.php?id=11
  • Am 28. September organisiert der FBK eine Landesschreibwerkstatt für schreibbegeisterte Kinder und Jugendliche in Schulpforte. In Kooperation mit der Landesschule Pforta und der Stiftung Schulpforta werden junge Nachwuchstalente von ausgewählten Autoren aus Sachsen-Anhalt betreut und in ihrem kreativen Schreiben unterstützt.
  • Im November findet die diesjährige Nachwuchstagung vom 8. bis 10.11. statt und steht dieses Jahr unter dem klangvollen Titel „Novemberland“. http://fbk-lsa.de/index.php?id=501
  • Am 21. November wird der Lesekönig der 3./4. Klassen von Sachsen-Anhalt gekrönt. Nach zahlreichen Vorausscheiden auf Stadt- und Kreisebene findet der Endausscheid im MDR Funkhaus in Magdeburg statt. http://fbk-lsa.de/index.php?id=512
  • Vom 18. bis 24. November hält die diesjährige „InterLese“ Einzug. 15 Autoren aus 6 Ländern werden an Schulen in Sachsen-Anhalt lesen und mit den Schülern über ihre Heimatländer und Werke sprechen. Öffentliche Lesungen finden in der Stadtbibliothek Magdeburg, dem Einewelthaus Magdeburg sowie im Forum Gestaltung in Magdeburg statt. http://fbk-lsa.de/index.php?id=506

 

Für weitere Informationen erreichen Sie uns in den Geschäftsstellen in Magdeburg und Halle:

FBK Geschäftsstelle Magdeburg
Thiemstr. 7
39104 Magdeburg
Tel.: (0391) 400 35 41
Fax: (0391) 400 36 09
info@fbk-lsa.de

FBK Geschäftsstelle Halle (Saale)
Paracelsusstr. 2b
06114 Halle (Saale)
Tel.: (0345) 78 28 42 10
info@fbk-lsa.de



Cornelia Marks zu Gast bei Leseland – LiteraturTV 2019

In der neuesten Ausgabe von „Leseland Sachsen-Anhalt“ hat Moderatorin und Autorin Diana Kokot die Schriftstellerin, Übersetzerin und Nachdichterin Cornelia Marks aus Halle zu Gast.
Diese erzählt von ihrem Weg zu ersten eigenen Texten. Außerdem spricht sie über die kreativen Arbeit als Übersetzerin und Nachdichterin, berichtet dabei u.a. von persönlichen Begegnungen mit internationalen Lyrikern, deren Werke sie ins Deutsche übertragen hat.
Auch in dieser Sendung stellt Diana Kokot wieder Neuerscheinungen von Autoren/innen aus unserem Bundesland vor, u.a. Bücher von Simone Trieder und Karsten Steinmetz.
Das Video zur Sendung finden Sie hier: http://www.literatur-lsa.de/index.php?id=103

Auftakt für Leseland – LiteraturTV 2019

Nach längerer Pause gibt es nun eine neue Folge des Literaturmagazins „Leseland“. Aufgezeichnet im Offenen Kanal Magdeburg stellt Autorin Diana Kokot Neuerscheinungen vor und begrüßt die neue Geschäftsführerin des Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e.V. zu einem Interview. Gemeinsam sprechen Diana Kokot und Sandra Heuchel über ihre ersten Monate im Verein und die Aufgaben und Herausforderungen, die auf die Geschäftsführerin warten.


Landesschreibwerkstatt am 28.9.2019 in Schulpforte

In diesem Jahr haben wir uns dazu entschlossen, wieder eine zentrale Landesschreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren zu organisieren. Dank der Unterstützung der Stiftung Schulpforta und der Landesschule Pforte können wir diese im historischen Ambiente des ehemaligen Zisterzienserklosters in Schulpforte durchführen. https://www.stiftung-schulpforta.de/  https://www.landesschule-pforta.de/

Die Landesschreibwerkstatt wird am 28. September 2019 von 11-17 Uhr auf dem Schulgelände in Schulpforte (zwischen Naumburg und Bad Kösen) stattfinden. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, mit erfahrenen Autoren aus Sachsen-Anhalt an neuen oder auch schon begonnenen Texten zu arbeiten, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und ihrer literarischen Begabung nachzugehen.

Kosten
Für die Teilnehmer entsteht ein Unkostenbeitrag von 15€ pro Person und die Anreise erfolgt auf eigene Kosten. Dafür organisiert der FBK die Versorgung mit Material, Getränken und Verpflegung während der Schreibwerkstatt. Sollten sich interessierte Kinder und Jugendliche diesen Unkostenbeitrag nachweislich nicht leisten können, sind wir bemüht eine Lösung zu finden und bitten die Betreffenden mit uns Kontakt aufzunehmen.

Anreise
Schulpforte ist mit dem Zug nicht direkt zu erreichen. Sie können mit der DB aber bis Naumburg fahren. Von Naumburg aus kommt man mit dem Bus nach Schulpforte. https://www.pvg-burgenlandkreis.de/fahrplaene/regionalverkehr/naumburg

Mit dem Auto erreicht man Schulpforte über die A9, Abfahrt Naumburg und fährt dann noch ca. 15 Minuten. In Naumburg ist das Klostergelände bereits ausgeschildert.

Begleitung
Für die Begleiter der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen gibt es in unmittelbarer Umgebung von Schulpforte zahlreiche Möglichkeiten sich die Zeit zu vertreiben. Naumburg und Bad Kösen sind nicht weit entfernt und in beiden Orten kann man kulturelle Dinge erleben und den Tag gut verbringen. https://www.naumburg.de/ 

Schreibbegeisterte Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren sind herzlich zur Landesschreibwerkstatt eingeladen. Bitte meldet Euch vorher per eMail (info@fbk-lsa.de) oder telefonisch (0391-400 35 41) beim FBK für die Landesschreibwerkstatt an.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!


PDF zum Download


Leselust und Schreibfreude – neuer FBK Flyer erschienen

Pünktlich zu unseren Aktionen am Sachsen-Anhalt-Tag (31. Mai 2019) haben wir den neuen Flyer des Friedrich-Bödecker-Kreises fertig gestellt und von der Druckerei erhalten. In einem neuen frischen Design präsentieren wir unsere Aufgaben und Ziele und werben für unsere vielfältigen Projekte. Damit setzen wir sowohl optisch als auch inhaltlich ein Zeichen für unsere Arbeit.

Das PDF zum Flyer finden Sie auch unter Downloads auf unserer Seite.






FBK Schreibwerkstatt zum Sachsen-Anhalt-Tag

Vom 31. Mai bis 2. Juni findet der Sachsen-Anhalt-Tag in Quedlinburg statt. Das Landesfest ist inzwischen eine feste Größe im Veranstaltungskalender und bietet den Regionen Sachsen-Anhalts die Möglichkeit, sich Einheimischen, Touristen und Gästen in einem festlichen Rahmen zu präsentieren. Der FBK unterstützt dieses Landesvorhaben seit vielen Jahren und wird auch dieses Jahr wieder ein kulturelles Angebot für lese- und schreibinteressierte Kinder und Jugendliche bereithalten.

Am 31. Mai öffnen die Autoren Simone Trieder und André Schinkel von 12 bis 15 Uhr die Türen der FBK Schreibwerkstatt in der Lyonel-Feininger-Galerie in Quedlinburg (Schlossberg 11, 06484 Quedlinburg). Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren sind herzlich eingeladen, an der Schreibwerkstatt teilzunehmen und sich im kreativen Schreiben auszuprobieren. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir bitten interessierte Kinder und Jugendliche sich vorher per Mail (info@fbk-lsa.de) oder telefonisch (0391-400 35 41) für die Schreibwerkstatt anzumelden. Aber auch Spät-Entschlossene können am 31. Mai noch als Teilnehmer aufgenommen werden.


Gut besuchte Buchpremiere im Freylinghausensaal

Am 23. April fand anlässlich des Welttages des Buches im Freylinghausensaal der Franckeschen Stiftungen zu Halle die feierliche Premiere der Anthologie "Scherben spiegeln das Licht" statt. Zur Buchpremiere wurden ausgewählte Schülertexte in einem musikalisch gestalteten Bühnenprogramm von Studierenden des Lehramts an Grund- und Förderschulen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg unterhaltsam inszeniert und präsentiert. Anschließend erhielten die am Buch beteiligten Nachwuchsautorinnen und -autoren ihr eigenes Buchexemplar ausgehändigt.
Die vom Friedrich-Bödecker-Kreis herausgegebene Anthologie bündelt die besten Texte des Schülerschreibwettbewerbs "Unzensiert und unfrisiert" und wurde von Teilnehmern der Grafikworkshops des Lebek-Zentrums im Museum Moritzburg Zeitz unter der Leitung von Ulrike Trummer illustriert.
Wir danken allen Beteiligten sowie dem Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg für Ihre Unterstützung!









Füller Knüller Abenteuer in Schönebeck

Am 16. April 2019 präsentierten die Schulschreiberinnen und -schreiber der Sekundarschule „Maxim Gorki“ in Schönebeck ihre Anthologie „Füller Knüller Abenteuer“. Neun Monate arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen mit den Autoren Birgit Herkula und Wolf Stein an eigenen Geschichten und Erzählungen. Sie lernten Ideen auszuarbeiten, zu Papier zu bringen und immer weiter an ihren Texten zu arbeiten. Dabei sind Erzählungen entstanden, die mitreißen, zum Nachdenken anregen oder den Leser schmunzeln lassen. Wie stolz die Schülerinnen und Schüler auf Ihre Werke sind, konnten alle Gäste am Dienstag zur Buchpremiere in Schönebeck spüren. Jeder Nachwuchsautor erhielt die Gelegenheit einen kurzen Auszug aus der eigenen Geschichte vorzulesen.









Zur Leipziger Buchmesse im März lasen Autorinnen und Autoren aus dem Sonneck-Band „Auf dem Sternenweg“. Die Anthologie erscheint demnächst im Mitteldeutschen Verlag und vereint Texte der Teilnehmer der FBK Nachwuchstagung in Sonneck 2018.







Bödecker Projekte aus Sachsen-Anhalt auf Leipziger Buchmesse vertreten



Ab Donnerstag (21. März) dreht sich für vier Tage in Leipzig alles ums Lesen. Die Leipziger Buchmesse und das Lesefest Leipzig liest sind das Frühjahrsereignis in Mitteldeutschland. Die Messe zieht nicht nur Fachbesucher aus aller Welt, sondern auch Autoren, Verleger und Lesebegeisterte aus Sachsen-Anhalt. Der Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. ist daher gleich mit zwei Projekten auf der Buchmesse vertreten.

Am Donnerstag den 21. März präsentiert der Verleger Harry Ziethen die neueste Ausgabe der Literaturzeitschrift „Ort der Augen“ (OdA). Die OdA erscheint nunmehr seit über 20 Jahren und wird vom FBK herausgegeben. Sie informiert über neue Literaturentwicklungen, präsentiert neue und unveröffentlichte Texte von Autoren aus Sachsen-Anhalt und Mitteldeutschland und gibt Schriftstellern ein öffentliches Podium. In der aktuellen Ausgabe ist eine Nachdichtung von Richard Pietraß zu Alain Lance enthalten sowie Texte von u.a. Thomas Rackwitz, Peter Winzer, Katharina Mälzer und Christian Kreis.

Am Sonntag den 24. März lesen Teilnehmer*innen der FBK Schreibwerkstatt in Magdeburg aus dem Sonneck-Band „Auf dem Sternenweg“. In der Anthologie, die nächsten Monat im Mitteldeutschen Verlag erscheint, sind Texte von jungen Autoren vereint, die 2018 an der FBK Nachwuchstagung in Sonneck teilgenommen haben.

Besuchen Sie die FBK Vertreter auf der Leipziger Buchmesse:

Donnerstag, 21.3.2019
11:00 bis 11:30 Uhr
Harry Ziethen – Vorstellung der Zeitschrift "oda"
Ort: Halle 5 | Stand G 501, Magdeburg-Stand

Sonntag, 24.3.2019
15:30 bis 16:00 Uhr
Sonneck Band – „Auf dem Sternenweg". Lesung von Teilnehmern der Friedrich Bödecker Schreibwerkstadt: Kristina Schipping, Constanze Wirsing, Clemens Esser, Katharine Schaare, Laura Schaar.
Ort: Halle 5 | Stand G 501, Magdeburg-Stand



Gelungene Eröffnung des diesjährigen Bücherfrühlings

Am 13. März wurde der Bücherfrühling 2019 des Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. in Sachsen-Anhalt eröffnet. Zur sehr gut besuchten Eröffnungsveranstaltung im Soziokulturellen Zentrum in Burg begrüßten Torsten Olle vom Friedrich-Bödecker-Kreis und Bürgermeister Jörg Rehbaum die zahlreich erschienen Gäste, Autoren und Schüler. Neben Lesungen und Darbietungen von „Reimanns Erben“, Schulschreiber*innen der Grundschule Niegripp sowie dem Schriftsteller und Illustratoren Danilo Pockrandt präsentierte Stephan Seidel einen kurzen Ausschnitt seiner performativen Arbeit. Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgten Christian Hoffmann und Musikschüler aus Burg.

Die Eröffnung des Bücherfrühlings gab den Startschuss für zahlreiche Lesungen, Buchpremieren und Autorenbegegnungen, die bis 07. Juli 2019 unter diesem Titel in Sachsen-Anhalt stattfinden. Alle weiteren Termine finden Sie hier.













Eröffnung Bücherfrühling 2019

Der Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e.V. lädt zur Eröffnung des Bücherfrühlings 2019 ein.

Am 13.3.2019 um 18 Uhr wird der Bücherfrühling in Sachsen-Anhalt, der unter Schirmherrschaft des Ministers Rainer Robra steht, eröffnet. Im Soziokulturellen Zentrum in Burg (August-Bebel-Str. 32) begrüßen Torsten Olle vom Friedrich-Bödecker-Kreis und Jörg Rehbaum, Bürgermeister der Stadt Burg, Autoren, Schüler und Literaturbegeisterte zur feierlichen Eröffnung. Zum Abendprogramm gehören Lesungen von Stephan Seidel und Danilo Pockrandt, zwei junge Autoren, die das literarische Leben in Sachsen-Anhalt seit einigen Jahren mitgestalten sowie Teilnehmer der Initiative „Reimanns Erben“, zu denen die Studentin Romy Scarbatha, Schüler*innen des Gymnasiums Burg und Schulschreiber*innen der Grundschule Niegripp zählen. Musikalisch wird der Abend von Christian Hoffmann und Musikschülern aus Burg gestaltet.

Seit 1995 organisiert der Friedrich-Bödecker-Kreis den Bücherfrühling mit feierlicher Eröffnung in Sachsen-Anhalt. In den zurückliegenden Jahren wurden in diesem Rahmen zahlreiche erfolgreiche Kooperationen und Beteiligungen gepflegt. Ob anlässlich der Leipziger Buchmesse, der Landesgartenschau oder im Kontext des Jubiläums „100 Jahre Bauhaus“, mit dem Bücherfrühling präsentiert der Friedrich-Bödecker-Kreis das literarische Schaffen in Sachsen-Anhalt einer breiten Öffentlichkeit.

Die diesjährige Eröffnung in Burg ist der Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe, die bis 07. Juli 2019 Lesungen, Buchpremieren und Autorenbegegnungen bereit hält. Alle weiteren Termine werden auf der Website des Friedrich-Bödecker-Kreises in Sachsen-Anhalt e.V. (www.fbk-lsa.de) sowie auf der Seite www.literatur-lsa.de veröffentlicht.

Aus dem Vorstand
Der neu gewählte Vorstand traf sich am 02.Februar 2019 im Magdeburger Literaturhaus zu seiner ersten Sitzung. Im Mittelpunkt der konstruktiven, ergebnisorientierten Gespräche standen die für das Jahr 2019 geplanten Projekte und der Stand der Vorbereitung. Allen im Rahmen der institutionellen Förderung liegenden Aufgaben kam dabei höchste Priorität zu. Der rege Austausch wurde begleitet von der zukünftigen Geschäftsführerin Frau Heuchel und der langjährigen Referentin Frau Eggert.


 

Pressemitteilung des Friedrich-Bödecker-Kreises Sachsen-Anhalt e.V.

Neuer Vorstand gewählt
Am 16.Januar 2019 trafen sich die Mitglieder des Friedrich-Bödecker-Kreises in Sachsen Anhalt e.V. im Literaturhaus in Halle.
Auf dieser turnusmäßigen Mitgliederversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt, der für zwei Jahre amtieren wird. Er besteht aus dem Vorsitzenden Torsten Olle (Magdeburg), aus den beiden Stellvertreterinnen Juliane Blech (Halle) und Gundula Ihlefeldt (Haldensleben) sowie der Beisitzerin Christina Seidel (Halle). Außerdem stellte sich die neue Geschäftsführerin vor, die ab März ihre Aufgaben wahrnehmen wird.

Magdeburg, den 18.01.2019



FOTOREPORT



NEWS-ARCHIV